Donnerstag, 15. Dezember 2011

Badepralinen sind es...

...NICHT!!! :-)
Es sind echte Pralinen zum Essen!


Pistazien-Schokolinos

Ingwer-Marzipan Pralinen

Mohn-Marzipan Pralinen
Ein kleiner Zeitvertreib, bis die Seifenküche fertig ist. Das dauert aber nicht mehr lange. - Ich werde berichten...
Diese leckeren Teilchen wird mein Mann zu Weihnachten bekommen. Ich hoffe, er liest meinen Blog bis dahin nicht! *g* Aber ich glaub, das hat er eh noch nie gemacht...

Liebe Grüße,
Diana

Kommentare:

Penumbra hat gesagt…

Wow, genau meine Geschmacksrichtung. Da könnte ich gleich zuschlagen. Ich liebe Marzipan. Die sehen richtig edel aus, wie von der Confiserie.
LG Christina

hinter´m Wall hat gesagt…

Oh lecker.....!!! Die schaun ja megaklasse aus!! Ich glaub, ich komm Dich mal schnell besuchen... *gg*

GGLG
Susi

Claudia hat gesagt…

Die sehen ja voll lecker aus! Und Marzipan geht auch immer *lächel*
Ein leckerer Zeitvertreib;O)
Ich wünsch Dir ein wunderschönes 4.Advents-Wochenende!
♥ Liebste Grüße Claudia ♥

Doreen... hat gesagt…

Oh man, zum reinbeißen lecker. So Perfekt und dann diese klasse Zutaten. Verschenkst du sie?
Liebe Grüße
Doreen

mary hat gesagt…

Gibt es von diesen leckeren Pralinen auch ein Rezept?

summerbabe hat gesagt…

Ja Mary, die gibt es - mehr oder weniger...!

50g Ingwer kandiert, 50g Marzipan, Kuvertüre zartbitter.
Die Kuvertüre im Wasserbad zart schmelzen und Pralinenförmchen damit einstreichen, in den Kühlschrank stellen erkalten lassen und dann nocheinmal mit der Kuvertüre bestreichen, kaltstellen.

Der kandierte Ingwer wird sehr fein gehackt und mit dem Marzipan vermischt. Sollte die Masse recht fest sein, dann kann man noch etwas Mandelsirup oder Amaretto dazugeben.

Die Masse in die Pralinenhohlkörper füllen, sie dürfen nicht ganz voll sein. Dann mit Kuvertüre einen Deckel draufgießen.
Erkalten lassen und entnehmen.

Ich hatte für meine Pralinen frischen Ingwer verwendet. Würde ich aber nicht mehr machen, da die Marzipanmasse ziemlich flüssig wurde, obwohl ich den Ingwer vorher ausgedrückt hatte...

**********************

Für die Mohn-Marzipanpralinen nimmt man Marzipan und gemahlenen Mohn. Gewichtsangaben habe ich hier keine, da ich nach Gefühl gemischt habe.
Ich habe die Pralinen auch nicht alle überzogen, da es sich schwierig gestaltete, und mit Bepinseln habe ich nur unförmige Klumpen fabriziert.
Das nächste Mal werde ich weiße Hohlkörper herstellen und diese dann befüllen, so wie die Ingwer-Marzipanpralinen.

*****************************

Die Piztazienpralinen sind sehr einfach:
1. weiße Kuvertüre in Pralinenförmchen gießen, damit der Boden bedeckt ist
2. Pistazien hacken (ich hab eine Kaffeemühle verwendet) und mit weißer Kuvertüre vermischen. In die Förmchen füllen, nicht ganz bis zum Rand
3. mit dunkler Kuvertüre die Pralinenformen ganz befüllen

Auch hier gibt es keine Mengenangaben... ;-)

Schöne Grüße

Unknown hat gesagt…

hallo,

suche schon länger nach so einer eliptischen pralinenform (silikon?) wie du sie für deine pistazien pralinen verwendet hast, kannst du mir vl nen tipp geben wo man die die finden könnte?

falls ja wäre ein kurzes mail an armin@samadian.org sehr nett, danke :-)

lg armin